Tierheim "Wiesengrund" Ostrau

Ein Projekt des Tierschutzvereines Döbeln und Umgebung e.V. Tel-Nr.: (034324) 21863 oder 015757528546

cooltext1861103565Heute möchten wir uns bei allen, die uns im vergangenen Jahr unterstützten, bedanken. Zurückblickend auf das vergangene Jahr  konnten wir viele Erfolge verbuchen. So haben viele Tiere ein neues Zuhause gefunden. Oft erhalten wir schon nach ein paar Tagen Anrufe und Schreiben von den neuen Tierbesitzern, das sie glücklich sind und sich bei uns bedanken. Das gibt uns jedesmal neue Kraft und die Gewissheit – Unsere Arbeit ist gut und wichtig.

Mit Hilfe Ihrer Unterstützung haben wir viel erreicht. Das neue Jahr wird sicher wieder viele Überraschungen bringen und oft werden wir überlegen müssen, wie wir alles bewältigen können. Wir sind jedoch nicht allein. Sie helfen uns! Die Wochenenden sind für unsere Tiere immer ein Highlight. Gerade unsere Hunde, die auf ihre neue Familie warten müssen, bekommen die Gelegenheit, zusätzliche Spaziergänge zu genießen. Und es passiert sehr oft, dass es zwischen Tier und Mensch “funkt”. Das sind die schönsten Augenblicke – auch für uns. Jedoch sollte man sich schon vorher ganz Gewiss sein, das man dem neuen Familienmitglied gerecht werden kann. Oft entscheidet gerade bei Welpen der Niedlichkeitsfaktor für eine übereilte und spontane Vermittlung. Das Leid der zurückgebrachten Tiere ist dann sehr groß. Also – bitte vorher gnau überlegen!

Dieses Jahr mussten wir auch die Vernunft sprechen lassen. Unseren Rhesusaffe “Rambo” konnten wir endlich nach sehr langem Suchen in eine artgerechte Haltung vermitteln. Auch wenn wir um eine Attraktion ärmer sind und so mancher Kollege sehr traurig war, für Rambo war es die beste Entscheidung. Natürlich stehen wir mit dem Verband in Verbindung. Rambo hat sich gut in eine Gruppe weiterer Rhesusaffen eingelebt und ist nun nicht mehr allein. Ein Glück für Rambo.

Katzen – dieses Jahr hatten wir so viele Katzen im Tierheim wie schon lang nicht mehr. Wir möchten alle Katzenbesitzer bitten, dafür zu sorgen, das sich die Katzen nicht so rasant vermehren. So klein und niedlich, wie Katzenkinder nun mal sind, irgendwann werden es zu viele und dann ausgesetzt. Das muss nicht sein. Denn auch die Kleinen müssen versorgt und betreut werden. Werden die Kleinen ausgesetzt, ist vielmals die Überlebenschance gering. Dieses Leid kann nur von uns Menschen gemildert werden – die Verantwortung tragen wir Menschen – unseren Katzen zu Liebe.

Egal welches Tier Sie sich aus unserem Tierheim holen, auch nach der Vermittlung stehen wir Ihnen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie Probleme haben reden Sie lieber mit uns, als dass das Tier leiden muss oder sogar ausgesetzt wird. Wir finden gemeinsam einen Weg – zum Wohle unserer Tiere.

Nochmals vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Egal in welcher Form Sie uns helfen – es kommt genau da an, wo es gebraucht wird. Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern ein glückliches, gutes und gesundes neue Jahr 2015.

cooltext1861241889