Tierheim "Wiesengrund" Ostrau

Ein Projekt des Tierschutzvereines Döbeln und Umgebung e.V. Tel-Nr.: (034324) 21863 oder 015757528546

08.01.2022 – Neues Jahr – neues Glück?

Wir suchen noch ein ZuhauseEmil und Rocky haben ein neues Zuhause gefunden.

Das Jahr neigt sich zu Ende und es stehen Weihnachten und Silvester vor der Tür.

Die Menschen nutzen die Zeit bei Kerzenschein um auszuruhen und in Familie das Weihnachtsfest zu feiern.

Dann kommt der Jahreswechsel. Traditionell wird das neue Jahr mit Böllern und Silvesterraketen begrüßt. Was für uns schön anzusehen ist, bedeutet für Tiere purer Stress.

Vergangenes Jahr durfte auf Grund der Einschränkungen durch die Pandemie nur an festgelegten Sammelplätzen das Feuerwerk starten. Auch wenn es nicht immer eingehalten wurde, so war es doch ein relativ ruhiges und entspanntes Fest. Wie es sich dieses Jahr entwickeln wird, bleibt abzuwarten. Der Verkauf von Feuerwerk und Böllern ist zwar verboten, aber das anzünden halt nicht (was für ein Widerspruch!).

Aber egal wie viele Böller und Raketen abgefeuert werden, der Stress und die Panik für die Tiere bleibt gleich.

Natürlich wissen wir, das von vielen Menschen das neue Jahr auf die traditionelle Art begrüßt werden soll. Aber jeder Tierbesitzer – egal ob Nutz- oder Haustiere – leiden mit diesen zusammen.

Schon beim ersten Feuerwerk schrecken Tiere zurück. Nutztiere werden unruhig oder sogar panisch in ihren Ställen. Katzen verkriechen sich in ihren Höhlen. Viele Hunde gehen nach dem ersten Knall nicht einmal mehr Gassi. Riesengroße Augen betteln ihre Besitzer an, sie zu beschützen. Und diese Angst kann sogar ein paar Tage anhalten. Die Tierhalter sind an diesen Tagen machtlos, denn sie können nicht helfen.

Helfen können aber alle Menschen. Reduzieren oder verzichten Sie ganz auf ein Feuerwerk. Das neue Jahr beginnt auch ohne Knallerei. Und vielleicht sollten wir die Zeit auch nutzen, um uns wieder auf die wirklich wichtigen Dinge zu besinnen.

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest, einen ruhigen Start in das neue Jahr und das Wichtigste: Bleiben Sie gesund!

Silvester 2021

Gleichzeitig möchten wir heute für die vielen Spenden – Futter-, Sach- und Geldspenden -  herzlichst bedanken. Bei vielen Spendern konnten wir uns persönlich bedanken. Es gibt aber auch anonyme Tierfreunde, denen wir auf diesen Weg unser Dankeschön aussprechen möchten. Für uns alle war es wieder ein schwieriges Jahr. Hoffnungen und Entbehrungen waren unsere abwechselnden Begleiter. Beständig bleibt jedoch die Liebe und Dankbarkeit unserer Tiere. Dafür leben und arbeiten wir.

Weihnachtsgeschenke für unsere Tiere(stellvertretendes Foto für die vielen Spenden für unsere Tiere)

Ihr Tierheim-Team aus Ostrau