Tierheim "Wiesengrund" Ostrau

Ein Projekt des Tierschutzvereines Döbeln und Umgebung e.V. Tel-Nr.: (034324) 21863 oder 015757528546

30.03.2022

Einst Sorgenkinder – jetzt Glückskinder

Eddie und SusanneTeddy mit Familie Lindner

Teddy, aus Rumänien stammend mit  starken Schmerzen in den Gelenken und der kleine misshandelte Eddie wurden im Tierheim aufgenommen und liebevoll versorgt. Jetzt haben beide Hunde ein Zuhause gefunden, in denen sie geliebt werden.

Susanne aus dem Saarland fuhr bereits vor 2 Wochen 600 km, nur um Eddie ein kuschliges Hundebett zu bringen und verliebte sich sofort in ihn. Aus einem traumatisierten kleinen Hund wurde ein kleiner Wirbelwind – eben typisch Jack Russell. Aber Eddie musste noch im Tierheim bleiben. Er stand unter tierärztlicher Beobachtung und musste auf Grund eines Abszesses am Kopf behandelt werden. Am Samstag war dann sein großer Tag und Eddie durfte endlich nach Haus. Natürlich haben wir schon Rückmeldung bekommen: Eddie hat die Fahrt gut verkraftet, sein neues Körbchen im eigenen Zuhause eingeweiht und ist glücklich.

In Teddy hat sich Familie Lindner aus Mühlberg bereits vor Wochen verliebt. Seinen Augen und seinem gemütlichen Wesen konnte Familie Lindner nicht widerstehen. Aber zuerst mussten wir die Ursache seiner Schmerzen durch die Tierärzte abklären lassen. Da er im Welpenalter eine Staube-Infektion hatte, liegt der Verdacht nahe, dass dies Folgeerscheinungen sind. Er wird nie ein Sportshund werden. Eigentlich sollte Teddy mit seinem neuen Herrchen joggen. Aber manchmal geht das Glück seinen eigenen Weg und nun muss Herrchen allein joggen und Teddy darf auf dem Grundstück bleiben und sich vom Rest der Familie verwöhnen lassen.

Beide Schicksale haben so viele Menschen berührt, viele liebevolle Worte an uns gerichtet und auch sehr viel gespendet. Dafür möchten wir uns heute herzlichst bedanken.

Bei all dem Glück für Teddy und Eddie möchten wir aber auch noch an die vielen anderen Tiere erinnern. Auch wenn deren Schicksale nicht so schrecklich sind, haben auch sie meist einen Leidensweg hinter sich.  Auch sie haben ein liebevolles Zuhause verdient.