Tierheim "Wiesengrund" Ostrau

Ein Projekt des Tierschutzvereines Döbeln und Umgebung e.V. Tel-Nr.: (034324) 21863 oder 015757528546

Gästebuch


:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-) 
 

 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
9 + 6=

(601)
(521) Sissy Eckert
Fri, 31 May 2013 14:21
email

Hallo ihr Leben,

ich dachte ich schreib heut was rein, da ich heut genau vor 3 Jahren meine Hündin Lina(damals Geya) bei euch abgeholt habe. Und ich möchte euch sagen, dass es ihr sehr gut geht und ich sehr sehr froh bin sie zu haben, sie ist die treuste Seele die es gibt und ich hoffe sie bleibt mir noch lange erhalten..:) Sie ist auch ab und an mal für andere Problemfälle ein Therapiehund, da wir ab und an mal Pflegekinder da haben und sie macht das mega toll...:) Danke das ich sie mit nachhaus nehmen durfte..:)

Liebe Grüße
Sissy Eckert aus Chemnitz
(520) Anett Wolf
Wed, 15 May 2013 13:14
email

Hallo liebes Tierheimteam,

ich wollte einen lieben Gruß von der "NOMI" jetz "NAOMI" senden.
Sie hat sich sehr gut in unser Tierrudel eingefunden. Sie verträgt sich mit unseren beiden Hunden sowie vier Katzen prächtig. Sie ist ein kleines unruhiges Wesen aber das bekommen wir noch hin. Wir haben sie alle sehr lieb.
Mit der Leinenführigkeit müssen wir noch üben. Kürzlich waren wir auch mal jagen im Wald. Ist eben ein Dackel mit verborgen. Lach :yahoo: Sie ist jetzt sauber und meldet sich auch wenn es dringend sein muß.
Alles in allem denken wir, daß sie bei uns glücklich ist und wir sind glücklich, daß wir sie haben.
Liebe Grüße Anett Wolf aus Oederan
(519) Petra
Wed, 15 May 2013 00:55
email

Hallo ihr Lieben,

eure Antonia sieht zu 100% aus wie eine Reinrassige Gelbbacke!
(Altdeutscher Hütehund)
So eine hübsche Maus und sie hat keiner vermisst? Unglaublich.

Liebe Grüße
Petra
(518) Andreas Schmidt
Sun, 12 May 2013 23:03
email

Liebe Ostrauer Tierfreunde,

erst einmal ganz großes Dankeschön und Gratulation zum tollen Tierheimfest. Die Darbietungen waren großartig und abwechslungsreich und boten für Jeden etwas. Alles war rundum gelungen. Nur das Wetter hätte angenehmer sein können.
Eine kleine Kritik aber möchte ich dennoch anbringen, und zwar die gleiche, die ich schon bei anderen miterlebten Tierheimfesten loswerden musste:
Ich kann nicht verstehen, dass der Tierschutzgedanke nur eng auf Haus- und Kuscheltiere begrenzt ist. Mit größter Selbstverständlichkeit gibt es Rosterstände, Steaks und Fischsemmeln, aber nirgends findet man Angebote für Vegetarier. Und das ausgerechnet im Umfeld von TierSCHUTZvereinen. Da sehe ich Besucher mit der Roster in der Hand vor dem Katzengehege stehen und die armen Tiere beklagen - als wäre die Wurst, von der sie grade abbeißen, nicht ein ebenso armes und sogar ärmeres Tier gewesen.
Warum nur blenden wir das unsägliche Leiden von Tieren aus, die wir essen, und tun zugleich alles zur Rettung von solchen, die wir streicheln oder auf denen wir reiten können...?
Deshalb plädiere ich dafür, darüber nachzudenken, beim nächsten Fest zumindest e i n Speisenangebot für Vegetarier bereitzuhalten, um auf diese Weise den Tierschutzgedanken auf die gequälten Kreaturen in den Massenställen auszudehnen. Auch könnte man so bestimmt einige Skeptiker davon überzeugen, dass es durchaus schmackhafte und attraktive vegetarische Speisen gibt.

Ihr seid ein wirkliches schönes Tierheim und ich weiß, welch großartige Arbeit ihr tagtäglich leistet. Deshalb bitte ich, diese Kritik nicht übelzunehmen, sondern sie als wohlmeinend und konstruktiv zu verstehen. Im Namen der Tiere.

Liebe Grüße an Alle, Andreas Schmidt, Dobernitz
(517) July
Sun, 12 May 2013 15:04

Hallo!

Es war gestern ein schönes Tierheimfest mit interessanten Informationen und -glücklicherweise- gutem Wetter. Der Hundesport war besonders interessant und hätte auch länger gehen können. Wirklich tolle Feier!
Jedoch frage ich mich: Was haben Züchter (Kaninchen-) im Tierheim verloren, die ihre Tiere wie Produkte verkaufen? Diese werden schnell wieder im Heim abgegeben, wenn sie aus einer Laune heraus oder zu einem Anlass angeschafft wurden. Sollten nicht erst einmal die Tiere ohne Eigentümer vermittelt werden, bevor Züchter zum Zuge kommen? Oder kurz: Ausstellen ja, verkaufen nein!

Liebe Grüße und bis zum nächsten Besuch
July