Tierheim "Wiesengrund" Ostrau

Ein Projekt des Tierschutzvereines Döbeln und Umgebung e.V. Tel-Nr.: (034324) 21863 oder 015757528546

Gästebuch


:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-) 
 

 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
6 + 7=

(598)
(93) nici
Mon, 8 February 2010 15:49

Dankeschön,wir fanden Sodaka und Qeni
schon süß.
Aber Bruno ist auch ein ganz süßer.
(92) nici
Sun, 7 February 2010 20:04

Hallo liebes Tierheim !
Ich würde mit meinen Mädels (10 und 12 Jahre)
gerne Bruno oder Sodaka oder Qeni oder Licoer
ausführen . Wäre das schon möglich ?
ganz liebe Grüße
Antwort vom Tierheim:
Hallo Nici, natürlich ist das möglich. Sie würden sich ganz bestimmt über einen zusätzlichen Spaziergang mit dir freuen.
(91) Sylvie
Sun, 7 February 2010 18:06
email

hallo,
ich vermisse den hübschen Arco auf Eurer Seite .
hat er schon ein neues Zuhause gefunden ?
liebe Grüße
Antwort vom Tierheim:
Hallo Sylvie, ja - unser Arco konnte vermittelt werden und wir hoffen, dass er sich schon gut in sein neues Zuhause eingelebt hat.

(90) nici
Sat, 6 February 2010 15:49

Das Testament einer Katze



Wenn Menschen sterben machen sie ein Testament,

um ihr Heim und alles, was sie haben

denen zu hinterlassen, die sie lieben.

Ich würde auch solch´ ein Testament machen,

wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner

würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,

meinen Napf, mein kuscheliges Bett,

mein weiches Kissen, mein Spielzeug

und den so geliebten Schoß,

die sanft streichelnde Hand,

die liebevolle Stimme,

den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,

die Liebe, die mir zu guter Letzt

zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,

gehalten in liebendem Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag´ bitte nicht:

Nie wieder werde ich ein Tier haben,

der Verlust tut viel zu weh!

Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus

und gib´ ihr meinen Platz.

Das ist mein Erbe.

Die Liebe, die ich zurücklasse, ist alles,

was ich geben kann.



(Margret Trowton)
(89) nici
Sat, 6 February 2010 14:44

Noch ein paar Gedanken die mann sich machen sollte bevor
mann sich ein Tier anschafft,ist das alles klar dann ist ein Tier kein Problem.(haben seit 15 Jahren einen super Kater)


Das neue Familienmitglied macht Arbeit. Hund und Mensch müssen sich miteinander arrangieren. Wie auch wir Menschen, ist jedes Tier ein Individuum. Bei einigen Frohnaturen vollzieht sich die Eingewöhnungsphase in ein paar Tagen, bei anderen dauert sie Wochen. Da kann auch schon mal ( bei Welpen auch öfters) ein Pfützchen daneben gehen. Tierarztkosten, Versicherung, Futterkosten und Hundesteuer sollten bedacht werden. Und alle wollen so oft wie möglich bei Ihrem "Rudel" sein. Den perfekt funktionierenden Hund gibt es nur im Fernsehen. Allerdings haben die meisten so viel Charme das wir nur zu gern mit ihnen leben. Tiere gehen auf die Stimmung des Menschen ein und sind stets ein geduldiger Zuhörer. Vor allem Kinder genießen diese Nähe, freuen sich, wenn sie jemand freudig begrüßt oder ihnen in traurigen Momenten tröstend zur Seite steht.