Tierheim "Wiesengrund" Ostrau

Ein Projekt des Tierschutzvereines Döbeln und Umgebung e.V. Tel-Nr.: (034324) 21863 oder 015757528546

Gästebuch


:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-) 
 

 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
4 + 8=

(599)
(209) susi
Fri, 10 September 2010 00:31
email

hallo liebes Tierheim
finde eure Seite auch klasse und muss auch dazu sagen das ich es immer wieder traurig finde wie man Hunde oder Katzen im allgemein Tiere aussetzen kann.

Ich habe dieses Jahr leider nur Pech , mein hund (Riesenschnauzer 9jahre)musste leider eingeschläfert werden-Diagnose Krebs. nun begann ich es einigermaßen an zu verarbeiten hat mir eine Nachbarin aus meiner Straße meinen Kater weg genommen und ist mit ihm weg gezogen Polizei schon informiert aber aussage war ,,brauchen beweise oder Zeugen" Ich finde so was Leider verdammt Traurig.

werde wohl mal demnächst vorbei schauen , denn ich wünsche mir auf jeden fall wieder ein besten freund auf 4 Beinen :yes:
(208) nora meyer
Thu, 9 September 2010 14:30

Guten Tag
Hat sich denn der Besitzer von dem kleinen Ziegenbock gemeldet?
Man kann sich einfach nicht vorstellen wie man soetwas verlieren kann.
Antwort vom Tierheim:
Hallo, das konnten wir uns auch nicht vorstellen, und der Besitzer des Ziegenbockes hat sich auch noch nicht gemeldet.
(207) Lisa181
Tue, 7 September 2010 18:29
email

Hallo liebes Tierheimteam
ich finde eure Seite total cool!
ich habe ja mal bei euch Ferienarbeit gemacht und es hat mir total viel Sßaß gemacht :bye:
liebe Grüße Lisa181
(206) Nancy
Sun, 5 September 2010 19:55
email

Hallo liebes Tierheim,

haben sie kleinbleibende Katzen in ihren Heim?
bitte sie um Rückantwort:::::
(205) Rolf aus Chemnitz
Thu, 2 September 2010 20:22

Na Hallo!

Hier ist der Gehörlose, der Euch besucht hat!

Der Einsatz für die 3 Kätzchen war also doch nicht vergebens, auch wenn eins der beiden Tierchen inzwischen über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
Ich kann mir nicht vorstellen wie man so etwas überhaupt fertig bringt! Was sind das für Menschen bei denen nicht nur das Kindchen-Schema versagt, sondern auch furchbares Schmerzensschreie und klägliches Wimmern KEINE Gefühle mehr wach ruft?! Sie haben entweder keinen Verstand und kein Gefühl mehr, oder beides nie besessen. Aber GOTT hat auch das tote Kätzchen nicht vergessen. Denn "Kauft man nicht zwei Spatzen für einen Zehner? Und fällt keiner von ihnen tot zur Erde, ohne dass GOTT der HERR es weiß."

Das ganze Theater hat längst pathologische Ausmaße angenommen. Heute sind es Tiere, morgen dann womöglich auch Menschen???

Ein notorischer Tierfreund und Großkatzenliebhaber!^^